Schriftgröße:
Link verschicken   Drucken
 

Namensvorschlag für die neue Stadthalle in Bad Vilbel

26.09.2020

Der Vorstand des Partnerschaftsvereins Glossop – Bad Vilbel e.V. schlägt für die neu entstehende Stadthalle folgenden Namen vor:

 

Haus der Kulturen

 

Begründung:

 

Bad Vilbel ist ein gutes Beispiel für eine sich stetig erweiternde Diversität der Gesellschaft bei einer gleichzeitigen Beharrung auf Traditionen. Das macht Bad Vilbel trotz Anpassung an das moderne Leben auch unverwechselbar.

 

Die „Neue Mitte“ mit der Stadtbibliothek und dem Niddaplatz ist schon bald nach ihrer Fertigstellung zu einem Magneten für Begegnungen zwischen unterschiedlichsten Menschen geworden. Der Renovierung des traditionsreichen Kurhauses als Ort der Begegnung für die Bad Vilbeler Bürger folgt nun die neue Stadthalle mit einem erweiterten kulturellen Angebot. Die Förderung eines reichhaltigen, auch international renommierten Kulturprogramms durch die Stadt hat Bad Vilbel immer reicher und für die unterschiedlichsten Menschen attraktiver gemacht.

 

Vielfalt im Kleinen, im Nahen und Überschaubaren bei gleichzeitiger Weltoffenheit – das hat Bad Vilbel auch liebenswert gemacht und hat gerade in den schwierigen letzten Jahren zum Zusammenhalt der Stadtgesellschaft beigetragen. Die gemeinsame Stärke der Stadt und ihrer Bürger sollte sich deshalb im Namen für die neue Stadthalle widerspiegeln und damit ein positives Signal in die Zukunft senden.

                                                                                                  26.8.2020